Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Entdeckungen
Erfindungen
Mythen & Legenden
Phänomene
Prophezeihungen

Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch MITTWOCH 17.1.2018

Wasser, der Ursprung des Lebens

[24.09.2005] Einige Experimente aus Japan. Wie Wasser von Gedanken beeinflusst wird.

Von Zhao Yihong

Die Bilder und Erklärungen entstammen dem Buch "Die Botschaften des Wassers! 1, 2" und "Wasser weiß die Antwort", mit Genehmigung des Authors/Editors Dr. Masaru Emoto, Vorsitzender der International Hado Membership (IHM).




Bezüglich Wasserkristallen hat IHM eine ganze Reihe faszinierender Experimente gemacht. Die experimentelle Anordnung war wie folgt (Bild A3-A4). Das zu untersuchende Wasser wurde in 100 Petrischalen getropft, und in einem Kühlgerät (Bild A1) für 2 Stunden aufbewahrt. Die gefrorenen Wasserkristalle wurden dann unter ein Dunkelfeld-Mikroskop gelegt, und die Eiszapfen bei einer Vergrößerung von 200- bis 500-fach photographiert (Bild A5-A6). Im Nachfolgenden werden die gefrorenen Wasserkristalle als Kristalle bezeichnet.

Bild A7 Das chinesische Zeichen für Wasser

In dem Bericht zu diesem Bild erklärt Dr. Emoto, während er diese Bilder der Wasserkristalle aufnahm, dass jede Art von zu Wasser schmelzendem Eis durch das in diesem Bild gezeichnete Stadium gehen muss. Wenn das Wasser gefriert, wird es kristallin. In dem Moment kurz bevor es zurück zu Wasser verwandelt wird (durch Temperaturanstieg von –5 bis 0 Grad C), erzeugt es eine Form, die identisch mit dem chinesischen Zeichen für Wasser ist. Ist es möglich, dass die Menschen aus alter Zeit dies wussten, und sie das chinesische Zeichen für Wasser aufgrund dieser Information formten? Das macht es Wert, die Etymologie chinesischer Zeichen wiederzuerforschen.

Bild A8 Ein Experiment, in dem Wasser mit Musik bespielt wird


Bild A9

Gefrorene Kristalle, die zuvor mit Beethovens Pastorale bespielt wurden, einer von Beethovens berühmten Symphonien. Es ist ein helles, neuartiges und fröhliches Stück. Die schönen Kristalle unterstützen die Tatsache, dass gute Musik positive Effekte auf das Wasser hat.

Bild A10

Kristalle, die nach dem Bespielen mit Chopins „Abschiedslied“ gefroren wurden. Dr. Emoto kommentiert in seinem Bericht. „Ich war nie so erstaunt wie in dem Moment, als ich diese Kristalle erhielt“. War es auf diese Art geformt, weil es von dem „Abschiedslied“ berührt wurde? Die grundlegende Kristallform ist fast perfekt geteilt in kleinere Teile, die von einander „getrennt“ waren. Dies trotz der Tatsache, dass die Vergrößerung die gleiche war, wie bei den anderen Photos.

Es gibt eine gewaltige Anzahl verschiedener Arten von Bildern mit Kristallen, nachdem sie mit Musik bespielt wurden, aber lasst uns bei diesem Beispiel anhalten. Ich vermute, dass jeder, der diese Bilder zum Ersten Mal sieht, nicht anders kann, als ehrfürchtig zu Staunen über die majestätischen Manifestationen des Wassers. Wie können wir die Tatsache verstehen, dass verschiedene Arten von Musik verschiedene Typen von Kristallen formen? Eine direkte Antwort kann in dem Buch „Zhuan Falun“ gefunden werden. „Im Kreise der Denker gab es schon immer die Frage, ob die Materie oder der Geist das Primäre ist, diese Frage wurde schon immer diskutiert und debattiert. Ich sage euch, in Wirklichkeit sind Geist und Materie eins“. ('Zhuan Falun', von Hr. Li Hongzhi). Die Kristallbilder deuten an, dass Geist und Materie eins sind.

Bild B1

Ein interessantes Experiment von einem Amateur, der jeden Tag „Danke“ und „Du Dummkopf“ zu Reis in Gläsern sagte.

Bei diesem Experiment wurde gekochter Reis in 2 identische Glasbehälter gefüllt. „Mädchen aus der Grundschule sprachen jeden Tag, wenn sie von der Schule kamen, für einen Monat lang zum Reis. Das Ergebnis war folgendes: der Reis in dem Glas, zu dem das Mädchen „Danke“ gesagt hatte, war fertig fermentiert und hatte ein schönes mildes Reisaroma. Der Reis in dem anderen Glas, zu dem das Kind gesagt hatte, „Du Dummkopf“ war schwarz und verrottet. Sein Geruch war abscheulich, bar jeder Beschreibung.

Der Bericht stellte fest, dass dieses Experiment nicht von einem offiziellen Forschungsinstitut durchgeführt worden war, daher konnte das Ergebnis auch ein Zufall sein. Jedoch wurde dasselbe Experiment mehrere Male wiederholt, mit dem selben Resultat. Hier scheint nicht nur das Wasser, sondern auch Mikroben betroffen zu sein. Mikroben sind gerade so wie wir, sie arbeiten hart, wenn sie gelobt werden, und werden funktionsunfähig, wenn sie missbraucht werden. Es scheint, dass die Mikroben durch das Besprechen mit „Danke“ und „Du Dummkopf“ in zwei Gruppen geteilt wurden, eine mit wohltätigen, und eine mit nachteiligen Bakterien.

Als nächstes betrachten wir Bilder, die aufgenommen wurden, als dem Wasser Worte gezeigt wurden.


Bild B2


Bild B3

Dieses wurde gemacht, nachdem die Worte 'Liebe/Dankbarkeit' gezeigt wurden. Der Autor sagte in seinem Bericht, „wir nahmen Bilder von zahlreichen Kristallen aus dieser Probe auf, aber dieses war das erste Schöne, das wir gesehen haben. Tatsächlich gibt es nichts Wichtigeres als Liebe und Dankbarkeit in dieser Welt. Lediglich durch das Aussprechen dieser Worte wandelt sich das Wasser um uns herum und in unseren Körper so schön um. Wir sollten das in unser tägliches Leben umsetzen, nicht wahr?“

Bild B4

Die Worte, die gezeigt wurden, waren: “Du machst mich krank. Ich werde dich umbringen“. Der Bericht kommentiert: “Dies sind Worte, die junge Leute heute oft sagen. In der Folge war die Form der Kristalle so hässlich, wie wir es erwartet haben, nachdem wir der Probe die Worte zeigten. Die Kristalle waren verdreht, aufgelöst und eingefallen. Es war ein echtes Abbild der Worte „Du machst mich krank“ und „ich werde dich vernichten“. Dass wir in einer Welt leben, in der diese Worte häufig verwendet werden, ist erschreckend. Wir müssen selber etwas machen.“

Bild B5

Wasser, das 4 Stunden lang der elektromagnetischen Strahlung eines Fernsehers ausgesetzt wurde

Bild B6

Destilliertes Wasser, mit der Aufschrift „Liebe/Dankbarkeit“, das elektromagnetischen Strahlen ausgesetzt wurde

Bild B7

Destilliertes Wasser, ohne die Aufschrift „Liebe/Dankbarkeit“, das elektromagnetischen Strahlen ausgesetzt wurde

Bild B8 Bild B9

Destilliertes Wasser, dem das NHK Video „Leben“ gezeigt wurde (Bild B9)


Der Autor sagte in seinem Bericht „Wir versuchten ein Experiment mit der Idee, dass die Verwendung ein und dasselben Fernsehgerätes, aber unterschiedliche Programme, zu unterschiedlichen Ergebnissen führten könnte. In diesem Experiment zeigte sogar Wasser, ohne die Aufschrift „Liebe/Dankbarkeit“ die schönen Kristalle. Nachdem wir all diese Bilder gesehen haben, ist es für uns nicht schwierig, folgenden Eindruck zu bekommen: „Ob mit Buchstaben, Musik oder Fernsehprogrammen konfrontiert, zeigt Wasser eine unglaubliche Kapazität die allgemeine Botschaft hinter der oberflächlichen Form zu erfassen, und kann sogar deren moralische Ebene unterscheiden. Wie können wir die mysteriöse, spirituelle Leistung verstehen, die das Wasser hier vorführt? “ Wieder bietet eine Aussage aus dem Buch "Zhuan Falun" einen Hinweis an: „Jede Substanz im Kosmos, einschließlich aller Substanzen, die überall im ganzen Kosmos schweben, sind intelligente Wesen und haben Gedanken, sie alle sind Existenzformen des kosmischen Fa auf unterschiedlichen Ebenen“. Beweisen die Ergebnisse dieser Experimente nicht, dass Wasser leben hat, und klar zwischen gut und böse unterscheiden kann? Die Spiritualität beschränkt sich nicht nur auf Wasser, sondern kann in anderen Substanzen auch gefunden werden.


Eine andere Aussage aus "Zhuan Falun" wird uns helfen das generelle Prinzip hinter diesen unterschiedlichen Arten der Materie zu verstehen. „Die grundlegendsten Eigenschaften dieses Kosmos Zhen, Shan, Ren, (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht) sie sind die höchste Verkörperung des Fofa (Buddhagebot), sie sind der grundlegendste Fofa. Fofa hat auf unterschiedlichen Ebenen unterschiedliche Verkörperungsformen, auf unterschiedlichen Ebenen hat er unterschiedliche Anleitungswirkungen, je niedriger die Ebenen sind, desto riesiger und vielfältiger sind die Erscheinungen. Teilchen der Luft, Stein, Holz, Erde, Stahl, menschliche Körper: In allen Substanzen existieren die Eigenschaften Zhen, Shan, Ren“. “Diese Eigenschaften Zhen, Shan, Ren sind der Maßstab, gut und schlecht im Kosmos zu beurteilen“. „Ganz gleich, wie sich die moralischen Maßstäbe der Menschheit auch verändern, die kosmischen Eigenschaften bleiben jedoch unverändert, sie sind der einzige Maßstab für die Beurteilung, ob ein Mensch gut oder schlecht ist“.

Obige Experimente haben lebhaft gezeigt, dass alle Substanzen einschließlich Wasserkristalle in der Lage sind, Gutes von Schlechtem zu unterscheiden, und dass sie lebendig sind.


Die IHM hat auch eine Serie von Experimenten unternommen, die zeigen, das Wasser die Fähigkeit hat, das Bewusstsein der Menschen darzustellen, und von ihm geändert zu werden. In seinem Experimentbericht schreibt Dr. Emoto, “bis jetzt hatten wir interessante Experimente, bei denen Wasser mit Musik, Sprache und Namen konfrontiert wurde. Und unsere Versuche mit der Sprache brachten größere Ergebnisse, als wir vermuteten. Durch die Resultate dieser Untersuchungen waren wir in der Lage, die Hypothese aufzustellen, dass Informationen durch „Formen“ wie Worte und Bilder übertragen werden können. Wir hatten allerdings nicht erwartet, dass die Kristalle solch einen dramatischen und klaren Wandel zeigen würden. Wir sind uns bewusst geworden, dass Wasser Informationen speichert und übermittelt. Daher konnten wir nicht widerstehen, in das Gebiet des menschlichen Bewusstseins einzudringen. Wir wollten herausfinden, welche Art von Änderungen das Denken hervorrufen würde.“


Lassen sie mich nun die Ergebnisse seiner Bewusstseinexperimente vorstellen


Bild C1 Bild C2

C1 Das ist Brunnenwasser aus Kobe, das kurz nach dem großen Erdbeben in Hanshin-Awaji entnommen wurde
C2 Dieses Wasser stammt vom selben Ort,das Bild wurde jedoch 3 Monate später aufgenommen

In seinem Bericht beschreibt Dr Emoto: “Am 17. Januar 1995, drei Tage nach dem großen Erdbeben Hanshin-Awaji in der Gegend von Kobe, nahmen wir Bilder von Kristallen auf, die im Brunnenwasser von Kobe gefunden wurden (das zu der Zeit verfügbar war). Es ist, als ob das Wasser die Angst, Panik und tiefe Trauer der Leute unmittelbar nach dem Erdbeben eingefangen hätte. Die Kristalle waren komplett zerstört. Es war ein Bild, das die Leute erschaudern ließ. Wir fühlten sogar, dass wir dies nicht veröffentlichen dürften, wegen des extremen Elends. Jedoch drei Monate später... Hilfreiche Hände und Sympathie aus der ganzen Welt wurden den Menschen in Kobe zuteil geworden. Dieses Kristall scheint das Mitgefühl und die besten Wünsche auszudrücken“.

Ein anderes Bewusstseinsexperiment wurde mit Brunnenwasser aus Shinagawa in Tokyo gemacht


Bild C3 Bild C4

C3 Originales Brunnenwasser vor dem „Qi, Seele, Geist und Liebe“ Experiment
C4 Dasselbe Wasser nachdem es die Gedanken „Qi, Seele, Geist und Liebe“ von 500 Menschen erhalten hatte


In diesem Experiment sandte der Experimentator Briefe an 500 Teilnehmer in ganz Japan (Graduierte des HADO Studiums) mit der Bitte um Kooperation. Er unterrichtete sie: Am 2. Februar 1997 um 2 Uhr nachmittags werde ich eine Tasse mit Brunnenwasser von Shinagawa-ku auf dem Tisch in meinem Büro zurücklassen. Bitte übermitteln sie aus ganz Japan zu dieser Zeit diesem Wasser ihre Gefühle. Damit dieses Wasser ein klares Wasser wird, senden sie bitte „Qi und die Seele der Liebe“, und den Wunsch, dass das Wasser klar wird. Danke sehr“.


Dr. Emoto berichtete, „natürlich machten wir keine physikalische Änderung. Wir hatten es nicht erwartet, waren aber in der Lage, eine klare Änderung im Zustand des Wassers wahrzunehmen. Alle vom Team waren so bewegt, dass sie beinahe weinten. Wir fühlten tiefe Verbundenheit zu all den Leuten, die aus ganz Japan mit uns zusammengearbeitet hatten. Wir begannen zu fühlen, dass die Gedanken von Menschen gesammelt werden können, egal wie weit sie entfernt waren“. Auf diese Art haben die Kristalle uns klar gezeigt, dass das menschliche Bewusstsein eine materiell existierende Substanz ist, und es sogar unsere Umgebung ändern kann.

Obwohl dieses Bewusstseinsexperiment revolutionär und neu ist, ist es die Schlussfolgerung daraus absolut nicht. In seinem Buch "Zhuan Falun" beschreibt Herr Li Hongzhi die Natur des Bewusstseins auf diese Art: „Heute haben die Menschen, die sich mit der Wissenschaft des menschlichen Körpers beschäftigen, entdeckt, daß die Gedanken des Menschen, das Denken des menschlichen Gehirns eine Art Substanz erzeugen kann. Auf sehr hohen Ebenen sehen wir, daß sie wirklich eine Art Substanz sind. Aber diese Substanz zeigt sich nicht in Form von elektrischen Hirnwellen, wie die Menschen bei der Forschung entdeckt haben, sondern in Form eines vollständigen Gehirns“. Wir können nicht anders, als auf eine andere Aussage von Hr. Li zurück zu greifen,“... Wenn ein Mensch den kosmischen Eigenschaften Zhen, Shan, Ren (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht) entsprechen kann, dann erst ist er ein guter Mensch; wenn ein Mensch diesen Eigenschaften zuwider handelt, ist er ein wirklich schlechter Mensch“. Dieses moralische Motto scheint simpel und klar, und sollte nicht übersehen werden, genauso wie die hier dargestellten Wasserkristalle.

Aus Barmherzigkeit (Shan) können Liebe, Schönheit, Dankbarkeit, Verständnis, Großzügigkeit, Hilfsbereitschaft, Sympathie und dergleichen gebildet werden. Zeigen uns die Kristalle nicht, dass wir höchste Harmonie und Glück erhalten werden, wenn wir uns den universellen Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht (Zhen, Shan, Ren) angleichen können, andernfalls werden wir negative Manifestationen erzeugen, wie Agonie und Hässlichkeit.

Lassen sie uns in den letzten paar Minuten in die Welt der Wunder eintauchen, in die uns die Kristalle bringen und einen schnellen Blick auf diese Experimente werfen.

In diesen Experimenten wurden dem Wasser die Worte „Weisheit“ „Kosmos“ und „Liebe/Danke“ gezeigt, in den Sprachen japanisch, englisch und deutsch. Das ursprünglich verwendete Wasser war Geschöpftes vom selben Typus. Als Ergebnis zeigten die geformten Kristalle dieselbe Struktur, trotz der unterschiedlichen Sprache.



Weisheit (japanisch, englisch, deutsch)


D1 Kristalle, die Weisheit in japanisch sahen
D2 Kristalle, die Weisheit in englisch sahen
D3 Kristalle, die Weisheit in deutsch sahen

Sie alle sehen ziemlich gleich aus. Das dunkle Loch im zentralen Teil ist gleich.
Kosmos (japanisch, englisch, deutsch)


D4 Kristalle, die Kosmos in japanisch sahen
D5 Kristalle, die Kosmos in englisch sahen
D6 Kristalle, die Kosmos in deutsch sahen
Liebe/Danke (japanisch, englisch, deutsch)


D7 Kristalle, die Weisheit in japanisch sahen
D8 Kristalle, die Weisheit in englisch sahen
D9 Kristalle, die Weisheit in deutsch sahen

Meister Li sagte im "Zhuan Falun", „...daß die Gedanken des Menschen, das Denken des menschlichen Gehirns eine Art Substanz erzeugen kann“. Er hob klar hervor “... die wirklichen Informationen, die vom Gehirn des Menschen ausgesendet werden, sind nicht auf die Wirkung des menschlichen Gehirns zurückzuführen, sie werden nicht vom Gehirn ausgesendet, sondern vom Urgeist des Menschen. ... Wenn der Körper eines Menschen keinen Urgeist, kein Temperament, kein Naturell, keine Eigenschaften hat, wenn er nichts davon hat, ist er nur ein Stück Fleisch und kann kein vollständiger Mensch mit einer selbständigen Individualität sein. Also, welche Wirkung hat dann das menschliche Gehirn? Ich sage, daß das menschliche Gehirn in der Form dieses unseres materiellen Raumes nur eine Verarbeitungsfabrik ist. Die wirklichen Informationen werden vom Urgeist ausgesendet, aber was er aussendet, ist keine Sprache, sondern eine Art kosmischer Information, die eine bestimmte Bedeutung darstellt. Nachdem das Gehirn diese Befehle empfangen hat, verarbeitet es sie in unsere jetzige Sprache, in diese Ausdrucksform. Wir bringen sie durch Handgesten, Blicke und ganze Bewegungen zum Ausdruck, so eine Wirkung hat das Gehirn. Die wirklichen Befehle und das wirkliche Denken werden vom Urgeist des Menschen ausgesendet.“ Wasserkristalle zeigen uns klar, obwohl dasselbe Wort mit derselben Bedeutung in anderer Sprache anders geschrieben wurde, sieht das Wasser exakt die Essenz des Wortes, die auch lebendig ist, und kann auf natürliche Weise das Wort mit gleicher Ausdrucksform reflektieren.

Dr. Emoto schreibt im Schlusswort seines Berichtes „Wasser zu prüfen, indem man Bilder seiner Kristalle aufnimmt, ist ein neuer Zugang, der durch eine komplett andere Sichtweise als der konventionellen, wissenschaftlichen Analyse und Verifizierung entstanden ist. Was wir von diesen Experimenten gelernt haben ist, dass wir gar nichts vom Wasser wissen. Viele neue Fragen und Themen stellen sich.“

Er fragte dann plötzlich scharf, “Lasst uns mit Fragen über das Wasser der Erde beginnen. Warum existiert das Wasser? Der Ursprung des Wassers ist eingehüllt in ein Mysterium. Mit dem Voranschreiten der Proben der Raumschiffe stellte man bereits fest, dass Wasser auf dem Mars existierte. Wir beginnen zu erkennen, dass Wasser nicht nur auf der Erde vorkommt, sondern überall im Weltall existiert“. Jedermann weiß, dass Leben nicht ohne Wasser erzeugt werden kann. Wenn der Ursprung des Lebens, insbesondere des Wassers im Weltall liegt, dann können wir vermuten, dass menschliche Wesen außerirdisch gewesen sein müssen.“ „Wenn diese Tatsache anerkannt wird, werden die Theorien Darwins über die Evolution, sowie andere Theorien über die Geschichte der Erde und des Lebens komplett geändert. Das Weltall ist zu groß für Menschen, und es ist etwas Unvorstellbares. Der wahre Sachverhalt ist, dass wir vielleicht in der Lage sind, mehr über das Weltall zu verstehen, wenn wir das Wasser tiefer studieren. Allein der Gedanke ist doch so aufregend.“

In einem Vortrag von Herrn Li Hongzhi, dem Gründer von Falun Gong, beantwortete er die Frage eines seiner Studenten bezüglich des Ursprungs des Lebens wie folgt: “Ich kann euch den Ursprung der Materie und des Lebens, die in unterschiedlichen Bereichen dieses unseres Weltalls existieren, erzählen. Tatsächlich ist der Ursprung der Materie Wasser. Aber das Wasser, dass der Ursprung des Universums ist, ist nicht das irdische Wasser gewöhnlicher Leute.“

„Auf unterschiedlichen Ebenen existieren unterschiedliche Ursprünge von Materie, d.h. verschiedene Arten von Wasser als Ursprung der Materie. Je höher die Ebene, desto höher die Dichte des Wassers. Es formt unterschiedliche Partikel, unterschiedliches Wasser, und unterschiedliches Leben in unterschiedlichen Räumen.“

„Das Universum, das wir verstehen können, ist aus Wasser zusammengesetzt“. (Vorträge in den USA)
9944 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
01.06.2013 Seltsamer Marsbewohner
17.01.2013 Symbole
08.10.2012 Der Komet kommt
26.03.2012 Chinas mysteriöse Strukturen
18.01.2012 Giganten
03.08.2009 Nicht definierbare Überreste gefunden
17.08.2008 Mond, woher bist Du?
14.06.2005 Archäologen entdecken die älteste Zivilisation Europas
23.11.2004 Der Hammer von Texas
13.08.2004 Nicht definierbare Überreste gefunden


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de