Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Soziale Lage
Kannibalismus
Stimmung des Volk
Umwelt

Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch MITTWOCH 17.1.2018

Vogelgrippe begann schon 2003 in China

[29.01.2004] Die in Asien grassierende Geflügelpest-Epidemie hat ihren Ausgang nach Erkenntnis von Wissenschaftlern bereits in der ersten Jahreshälfte 2003 genommen, und zwar vermutlich in China.
In rücksichtsloser altbekannter Vertuschungsmanier gelang es China, den Ausbruch der Grippe lange Zeit geheim zu halten.Das berichtet das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" in seiner jüngsten Ausgabe

unter Berufung auf nicht namentlich genannte Experten. "Eine Kombination aus Vertuschung durch die Behörden und fragwürdigen Aufzuchtmethoden hat dafür gesorgt, aus der Krankheit die heutige Epidemie zu machen", hieß es in dem Blatt.

Auslöser für die Verbreitung des aggressiven H5N1-Geflügelpestvirus' seien vermutlich Massenimpfungen in chinesischen Geflügelzuchtbetrieben gewesen: Nach einem Vogelgrippe-Ausbruch in Hongkong 1997 hätten chinesische Züchter ihr Geflügel vorsorglich mit einem deaktivierten H5N1-Virus geimpft.

"Dies könnte ein Fehler gewesen sein", heißt es in dem "New Scientist"-Bericht. Durch winzige genetische Abweichungen zwischen dem Impfstoff und dem Virus hätten die Hühner vermutlich keine Antikörper gegen H5N1 entwickelt, sondern das Virus stattdessen weiter verbreitet, ohne selbst Symptome zu zeigen. Durch den Handel mit Lebendgeflügel könnte die Impfkampagne in Südchina zu einer unbemerkten Ausbreitung der Vogelgrippe in der ganzen Region geführt haben, hieß es in dem Bericht weiter.

Derweil starben in Vietnam starben zwei weitere Menschen an der Epidemie. In China weitete sich die Seuche auf weitere Zuchtfarmen aus. Dabei handelt es sich um eine Hühnerzucht in zentralen Provinz Hubei sowie um eine Entenzucht in der Provinz Henan. Am Dienstag hatten die chinesischen Behörden den ersten Fall von Geflügelpest in ihrem Land bestätigt.

In Vietnam bestätigte sich der Verdacht auf Vogelpest bei zwei vergangene Woche gestorbenen Schwestern. Damit stieg die Zahl der Vogelgrippe-Toten in Vietnam auf acht. Thailand meldete den dritten mutmaßlichen Vogelgrippe-Todesfall.
1096 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
11.12.2013 Der Smog in China hat viele Vorteile
10.12.2013 Bilder vom Extremsmog in China
29.05.2013 Wann ja wann...
15.05.2013 Chinas großer Kohlehunger
05.04.2013 Chinas tierische Apokalypse
29.03.2013 Solartechnik über 20.000 mal schlimmer als CO2
23.02.2013 Der faule APPLE
13.01.2013 Dunst
23.11.2012 Neues aus Horroshima
12.09.2012 Ein bisschen Erpressung


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de