Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Soziale Lage
Kannibalismus
Stimmung des Volk
Umwelt

Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch FREITAG 21.11.2014

Schlimmste Dürre seit 50 Jahren

[25.05.2011] Entlang des Yangtsekiang herrscht

die schlimmste Dürre seit 50 Jahren, so behaupten chinesische Offizielle. Der Monsun, der sich auf den Oberlauf auswirken müsste, fiel dieses Jahr komplett aus. Zhang Ximin, ein Experte der Weltbank nannte das Ausmaß besorgniserregend und schlimmer als jemals zuvor.
Nicht nur die Landwirtschaft, auch die Stromerzeugung durch Wasserkraft ist stark gefährdet. Durch die Umweltzerstörung durch die KPC hat China heute nur noch ein Viertel des Wassers, über das der durchschnittliche Erdenbewohner verfügt.  Die Trinkwasserversorgung einer Million Menschen ist akut gefährdet, potentiell gelten 400 mill Menschen im Einzugsbereich als gefährdet. Als Gegenmaßnahme wird dem Dreischluchtendamm so viel Wasser entnommen, dass dessen Wasserstand alle zwei Tage um einen Meter sinkt. Lastkähne sind auf Hunderten km aufgrund zu tiefen Wasserstandes des Flusses verboten worden. Die Regierung versucht, ein Netz von Pumpen in die Region zu bringen, was aber riesige Reisanbauflächen nicht retten konnte, der Reis vertrocknete und in Hubei wurden 1400 Seen offiziell für tot erklärt, sie existieren nicht mehr.


1787 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
11.12.2013 Der Smog in China hat viele Vorteile
10.12.2013 Bilder vom Extremsmog in China
29.05.2013 Wann ja wann...
15.05.2013 Chinas großer Kohlehunger
05.04.2013 Chinas tierische Apokalypse
29.03.2013 Solartechnik über 20.000 mal schlimmer als CO2
23.02.2013 Der faule APPLE
13.01.2013 Dunst
23.11.2012 Neues aus Horroshima
12.09.2012 Ein bisschen Erpressung


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de