Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Hintergrundbericht
Presseberichte

Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch FREITAG 14.12.2018

Hintergrundberichte zu Politik und China



Die Afrikaner machen Ernst...

Fackel der Freiheit [29.03.2013]

 

Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.

von


 Mario Jorge Francisco Kardinal Bergoglio. Nur Eingebung oder mehr?


“The illusion of freedom will continue as long as it's profitable to continue the illusion. At the point where the illusion becomes too expensive to maintain, they will just take down the scenery, they will pull back the curtains, they will move the tables and chairs out of the way and you will see the brick wall at the back



Nein, ausnahmsweise ist nicht die Miss Murksell und die Politmafia gemeint...oder doch.

Und wer sind die dümmsten Menschen der Welt? Nun, es fängt mit D an...


Hinter die Kulissen des Wolfstheaters geschaut...


Mit dem Einbruch der Wirtschaft sind die alten Rassenkonflikte in den USA wieder aufgetaucht. Diesmal allerdings werden Weiße von Schwarzen verfolgt. So geschehen auf der State Fair in Milwaukee. Hunderte Schwarze gingen auf Weiße los, die die Messe verlassen wollten. Was, wenn erst einmal der Brotteil der US-Version von Brot und Spiele ( Food Stamps and FUN, Fun, Fun ) wegfällt..., wie fast am 2. August passiert.


Einem deklassifizierten Geheimdienstbericht zufolge hat China die Entwicklung mächtiger und kraftvoller elektromagnetischer Impulswaffen abgeschlossen und plant, diese in einem bewaffneten Konflikt mit Taiwan einzusetzen.


Anlass sind die politischen Strategiegespräche auf höchster zwischenstaatlicher Ebene, die die beiden Staaten EU und China in der Zukunft aufs Engste verbinden sollen. Themen wie Todesstrafe oder Verlangen nach demokratischer Transparenz sollen zukünftig keine Rolle mehr spielen und verschiedenen Auffassungen diesbezüglich sich annähern. In der Zukunft soll die Kritik der EU an diesen Themen eingestellt werden. Ashton unterstrich die Wichtigkeit Chinas auf allen Gebieten.

.



Großen Zulauf in der Mongolei erhalten gegenwärtig Naziorganisationen, die sich für die Reinheit der mongolischen Rasse einsetzen. Sie nennen sich "Gesamtmongolei" und verstehen ihren Kampf als einen gegen die Überfremdung durch Chinesen, die  laut einem der Führer "uns mit mit ihrem Geld auffressen werden", und jetzt schon aufgrund des Mädchenmangels - wegen der forcierten Abtreibungen weiblicher Föten - in ganz Asien nach Mädchen suchen. Mongolinnen, die sich auf Chinesen einliessen, wurden nach Art der Franzosen anno 45 die Haare abrasiert. "Hitler lehrte uns Rassenreinheit", so meinte einer der Sprecher des "Weissen Kreuzes", "deshalb respektieren wir ihn."
Die Swastika verstehen diese Mongolen als uraltes heiliges Zeichen, das man ebenfalls respektieren muß. Ein Führer erklärte, seine Leute gingen in Restaurants, Kinos, Hotels um sicherzustellen, dass sich Mongolinnen nicht mit Chinesen einlassen.

http://images.china-intern.de/201008/39908960969c291cbb40aa854e17c7ec.jpg


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen



Tschechien: Stabsmitarbeiter des Präsidenten nennt Osamainszenierung "modernes Märchen"
Wenn man im deutsch-amerikanischen Mediensumpf zerrSPIEGELt und verBILDet wird, bekommt man gar nicht mehr mit, wie anderswo, von Pakistan bis Tschechien - Märchen eben Märchen genannt werden. So zuletzt vom engsten Mitarbeiter von Präsident Klaus. Petr Hájek hält den Tod des meistgesuchten Mannes für mediale Inszenierung. Nun ja, jeder der noch über einen Restverstand verfügt und ihn nicht bei der täglichen Heuteshow etc. hat verdampfen lassen, wird ihm beipflichten.

"Bin Laden ist mediale Fiktion. So wie er auftauchte, so starb er auch, unter seltsamen, fast mystischen Umständen. Es ist ein modernes Märchen für Erwachsene - Gut und Böse. Wenn wir wollen, glauben wir", schreibt Hájek wörtlich auf der Website Parlamentnilisty.cz. Zudem zieht er einen Vergleich zum amerikanischen Film "Wag the Dog", in dem ein ganzer Krieg medial inszeniert wird, um dem Präsidenten zum Wahlsieg zu verhelfen."

Siehe:

Des Merkels Freude
"Freue dich nicht über den Fall deines Feindes, und dein Herz sei nicht froh über sein Unglück. Der Herr könnte es sehen und Mißfallen daran haben und seinen Zorn von ihm wenden."

So steht es in der Bibel. Vielleicht hat das Merkel, CDU-Mitglied, schon mal
     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de