Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Hintergrundbericht
Presseberichte

Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch DONNERSTAG 21.6.2018

Tausende Studenten an gewaltsamen Protesten beteiligt

[02.07.2005] In der Stadt Jiujiang/Provinz Jiangxi gingen Tausende von Studenten mit Flaschen und ähnlichem gegen die Staatsmacht vor. Auslöser waren illegale Studiengebühren, die von korrupten Kadern der KP erhoben wurden, um sich dadurch zu bereichern. Dabei wurden Autos zerstört, das Universitätsgelände verwüstet sowie


Zerstörte Autos

Plakate und Banner der KP zerstört. Telefonzellen in der Stadt wurden ebenfalls von den aufgebrachten Studenten zerstört. Der Supermarkt der Uni sowie die Mensas wurden von den Studenten ebenfalls demoliert. Der Bürgermeister der Stadt mußte persönlich vor Ort erscheinen und beruhigend auf die Menge einreden.


ZERSTÖRTE TELEFONZELLEN


PROPAGANDATAFELN DER KP WURDEN ZERSTÖRT
1333 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
06.04.2013 Helft den Erfrierenden
29.03.2013 Fackel der Freiheit
12.03.2013 And the next Pope is
25.01.2013 The Illusion of Freedom
08.06.2012 Wie uns die Mafia regiert
09.01.2012 Warum der Wulff erlegt werden soll
05.08.2011 Der Rassenkampf ist zurück
04.08.2011 China setzt auf Gammastrahlenwaffen
08.09.2010 EU Außenministerin tourt durch China
09.08.2010 Mongolen schwärmen für Hitler


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de