Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Hintergrundbericht
Presseberichte

Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch MONTAG 18.6.2018

Wie der chinesische Geheimdienst abhört

[17.07.2005] Einige Hinweise bezüglich des flächendeckenden Abhörens und der Industriespionage der chinesischen Stasi in Deutschland

Das chinesische Regime hat bei der Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden innerhalb und außerhalb Chinas keinen Aufwand gescheut, und die Abhörung der Gespräche der Praktizierenden und ihre Ortsbestimmung ist ein wichtiger Teil dieser Verfolgung.

Ebenso flächendeckende Industriespionage.

Um Verluste verursacht durch ihre Handlungen zu vermeiden, möchten wir einige der Techniken, die zur Anwendung kommen, bekannt machen, sodass dies in der Zukunft vermieden werden kann.

1. Mobiltelefonüberwachung

A. Überwachung der Gespräche zweier Parteien: Die verfügbare Apparatur kann die Telefonunterhaltung zweier Parteien innerhalb der effektiven Netzwerkabgrenzung abfangen. Es ist nicht erforderlich zusätzliche spezielle Wanzen (Abhörsender) in die ausgewählten Mobiltelefone einzubauen. Sie kann die ausgewählte Telefonnummer jederzeit ändern und dies wirkt bei Textmitteilungen genauso. Sie kann gleichzeitig überwachen und aufzeichnen.

B. Belauschung von Gesprächen im Umfeld des Zielbereichs: Sie können eine spezielle Funktionstaste einsetzen und das Mobiltelefon der zum Ziel gesetzten Person anwählen. Das Mobiltelefon der ausgewählten Person wird automatisch verbunden ohne ein Klingelzeichen. Der Mobiltelefoneigentümer wird nicht benachrichtigt, doch Gespräche in der Umgebung können abgehört werden, weil das Mobiltelefon die Unterhaltung überträgt.

C. Mithilfe des GSM-8 Mobiltelefonabfangsystems können Echtzeit Unterhaltungen auf einem zum Ziel gesetzten Mobiltelefon mühelos mitgehört werden. Dazu muss es nur auf die Telefonnummer des Mobiltelefons ausgerichtet werden.

2. Mobiltelefon verfolgen und zuordnen

Damit kann das Ziel ferngesteuert verfolgt und seine Lage innerhalb eines Bereiches von wenigen Metern
bestimmt werden. Es kann die Lage des Zieles aufspüren und den Ort auf dem Bildschirm eines Schnüfflers anzeigen.

3. Telefonüberwachung

In diesem Fall wird ein automatischer elektrischer Kontrollschaltkreis eingesetzt. Die Abhöreinrichtung wird gestartet, sobald es ein Gesprächssignal zwischen zwei Parteien gibt. Der Apparat überträgt dann das Signal an den Empfänger. Im Empfänger ist dann der Klang der Telefonklingel zu hören. Wenn die andere Partei abnimmt und zu sprechen beginnt, wird die Abhöreinrichtung die Unterhaltung simultan auf den drahtlosen Empfänger übermitteln. Nachdem beide Parteien aufgelegt haben, schaltet sich die Einrichtung automatisch aus.

4. Fernabhörung

Die Einrichtung hat einen Sender und einen Empfänger. Der Sender hat die Größe einer halben Zigarettenschachtel. Sie kann den Sender aus der Ferne starten und stoppen und ihr Empfänger kann entweder als separate Einrichtung eingesetzt werden oder mit einem Fernsprechapparat an einer Landleitung verbinden werden. Wenn das zum Ziel genommene Telefon verbunden ist, wird der Empfänger die Übertragung starten und das Gespräch kann abgehört werden.

Der grundlegende Ablauf eines Mobiltelefongesprächs ist wie folgt: Das Mobiltelefon überträgt das Signal zu dem Mobilgesprächsnetz. Das Mobilgesprächsnetz wandelt das Signal in eine elektromagnetische Welle um und überträgt sie über den Kommunikationssatelliten an das Kommunikationsnetz des Empfängers. Die Kommunikationseinrichtung des Empfängers empfängt die elektromagnetische Welle und wandelt sie in ein Signal um und verbindet es mit dem Kommunikationsnetz. Deshalb ist die Mobiltelefonkommunikation ein offenes elektronisches Kommunikationssystem. Solange es eine korrespondierende Empfangseinrichtung gibt, kann jeder das Gespräch abfangen.

Es ist schwierig für die Mobiltelefonanwender, herauszufinden, dass sie überwacht werden. Es unterscheidet sich von einem Fernsprechapparat an einer Landleitung, in welcher das Abhören einer Landleitung den Fluss und die Frequenz des Schaltkreises beeinflussen und daher leicht entdeckt werden kann. Die Theorie des Mobiltelefonabhörens ist, ein digitales Signal zu empfangen. Während einer normalen Telefonunterhaltung geht der größte Teil des Signals verloren. Der Verlust eines Teils des Signals hat nahezu keine Auswirkung auf das Mobiltelefon oder die Netzwerkstation. Ohne die Hilfe von Anti-Abhöreinrichtungen ist es für den durchschnittlichen Nutzer schwierig, herauszufinden, dass er abgehört wird.
5547 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
06.04.2013 Helft den Erfrierenden
29.03.2013 Fackel der Freiheit
12.03.2013 And the next Pope is
25.01.2013 The Illusion of Freedom
08.06.2012 Wie uns die Mafia regiert
09.01.2012 Warum der Wulff erlegt werden soll
05.08.2011 Der Rassenkampf ist zurück
04.08.2011 China setzt auf Gammastrahlenwaffen
08.09.2010 EU Außenministerin tourt durch China
09.08.2010 Mongolen schwärmen für Hitler


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de