Aktuelles
Wirtschaft
Politik
Hintergrundbericht
Presseberichte

Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch DONNERSTAG 21.6.2018

Hunderte Journalisten der Beijing News im Streik

[02.04.2006] Nach der Absetzung des Chefredakteurs Yang Bin traten die Redakteure der berühmten Zeitung in einen Streik. Statt 80 Seiten erschienen nur knapp über 30. Der leitende Redakteur Yang Bin (楊斌) und verschiedenene seiner Stellvertreter wurden vor kurzem ihrer Posten enthoben, da sie versuchten, über Korruption zu berichten. In Korruptionsfälle sind immer  KP-Kader verwickelt, so dass sie auf Crashkurs zur Regierung gingen, auch wenn ihnen dass erst langsam bewusst wurde...

Seit der Machtübernahme von Chinas letztem KP-Chef Hu Jintao wurde die eh kaum existierende Pressefreiheit endgültig eliminiert. Vor kurzem bereits wurde die Verantwortlichen der Southern Metropolitan News entlassen, nachdem sie "falsch" über die Verwicklung von KP-Kadern in einen Minenunfall berichteten.
Auch Yangs Vorgänger im Amt wurde ins Gefängnis geworfen, da man ihm "wirtschaftliche Probleme", wie es im Sprachgebrauch der KP heißt, andichtete...

Chinas Bürger werden immer unzufriedener mit ihrer Regierung, die Welle des Protestes erreicht nun auch die fünf reichen Städte und deren Bewohner. Der offizielle Grund für diese Maßnahme war "politische Stabilität". Die Zeitung wurde von der Regierung bereits mehrfach gewarnt, Reportagen über Bauernaufstände nicht zu bringen. In zumindest einem Fall hielt sich die Zeitung nicht daran.

Die Zeitung wurde in der letzten Zeit immer beliebter, da sie sich aus dem KP-Einheitsbrei etwas hervortat. Jetzt wurden die Artikel der Redakteure durch die üblichen Lügenartikel der Xinhua-Nachrichtenagentur ersetzt, damit die Zeitung überhaupt erscheinen konnte. Am meisten fürchtet die Regierung gegenwärtig die Neun Kommentare und eine Berichterstattung über die ständig stattfindenden Proteste im ganzen Land.

Nach der immer flächendeckenderen Verbreitung der Neun Kommentare und der Entlarvung der bösartigen KP werden die Chinesen im ganzen Land geistig freier und begegnen der Unterdrückung durch die KP mit immer größerem Mut. Der rote  Drache steht nun ohne Kleider da...

3088 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
01.01.2012 Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr
25.12.2010 Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr
09.02.2009 Chinas Turm von Babylon wurde vernichtet
30.07.2006 Die KP, der Präsident und der Richterbund
14.07.2006 "Aktivisten" auf Pekings Strassen - Chinesen werden mutiger
17.06.2006 Fu Xiancai im Krankenhaus
02.04.2006 Hunderte Journalisten der Beijing News im Streik
14.01.2006 Der totale Krieg
27.12.2005 Führender russischer Militärstratege warnt vor chinesischer Kriegsmaschine
19.07.2005 Chinas neue Fahne


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de