Aktuelles
Wirtschaft
Hintergrundberichte
Presseberichte
China
Deutschland
USA

Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch DONNERSTAG 26.4.2018

Bank of China verschleiert Betrugsfall

[08.06.2006] Kaum an der Börse, wird bekannt, dass ein Betrugsfall, in den ein Abgeordneter des Volkskongresses der Provinz Henan verwickelt war, verschleiert wurde. Der Abgeordnete erschlich sich mit Hilfe einer Gruppe von Bankmitarbeitern des Kreises Shenqiu über 140 Mil. Yuan.


 Derlei Betrugsfälle wurden von der Bank of China nicht in ihrem Börsenprospekt erwähnt.

Einige Betrugsfälle wurden zwar darin aufgelistet, dieser großangelegte Fall jedoch wurde, obwohl er bereits im März untersucht wurde, verschwiegen. Im Börsenprospekt gab es auf nur drei Seiten (von 627 Seiten insgesamt) mit der Überschrift „Spezielle Fälle“. Die darin gelisteten Betrugsfälle liegen vom Ausmaß her alle unter dem Betrug des Abgeordneten.

Anhand des Falles zeigt sich, so spekulieren ausländischen Medien, dass Teile der Mitarbeiter der Bank  jederrzeit bereit sind, bei einem Betrug mitzumachen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Im vorliegenden Fall waren der Filialleiter, sein Stellvertreter sowie etliche andere Mitarbeiter involviert. Jedoch ist es relativ schwer, solche großangelegten Betrügereien aufzudecken.
1738 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
20.01.2014 China fälschte die Mondlandung
11.04.2013 Alarm wegen auslaufender Nordkorea-U-Boote
01.01.2013 Einschüchterung
28.04.2009 Chinas heimliche "Tarnkappen"-Depression
28.08.2007 China und die Milch II
20.08.2007 Siemens in China. Nur die Hälfte korrupt?
05.11.2006 Die KPC und Afrika
08.09.2006 Billigakkus werden richtig teuer
08.06.2006 Bank of China verschleiert Betrugsfall
01.06.2006 Commander Wu droht Commander Hu


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de