Aktuelles
Wirtschaft
Hintergrundberichte
Presseberichte
China
Deutschland
USA

Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch DONNERSTAG 18.1.2018

China will 2004 keine Zinserhöhung zulassen

[01.02.2004] Die Volksrepublik China sollte die Leitzinsen auch im laufenden Jahr 2004 unverändert lassen. Dies regte Li Yang, ein Mitglied des chinesischen Zentralbank-Komitees an. Kritische Ökonomen haben jüngst vermehrt Leitzinserhöhungen gefordert, um die steigende Inflation abzudämpfen.

Wie das Zentralbank-Mitglied ausführte, werde ein Zinsschritt aber den Aufwärtsdruck auf den chinesischen Yuan noch vergrößern. Daneben basiere die jüngste inflationäre Tendenz eher auf gestiegenen Kosten als auf einer ausufernden Nachfrage. Der Aufwärtsdruck sei deshalb nicht nachhaltig.

Der Zins für einjährige Bankdepositen liegt in China zurzeit bei 1,98 Prozent, während die Konsumentenpreise im Januar um 3,2 Prozent geklettert waren.
Dafür hatten vor allem Preissteigerungen wegen Mißernten und der Umweltzerstörung bei Nahrungsmitteln und den in Dollar fakturierten Rohstoffen gesorgt, während sich die Preise für Industriegüter im Reich der Mitte weiterhin im Sinkflug befinden.
1137 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
10.08.2014 Bondsmarkt in China droht Pleitewelle
19.03.2014 China real-estate worries growing louder
08.03.2014 China Trade Misleading
11.02.2014 The Biggest Ever "Unlimited QE"
28.01.2014 Alert! Imminent Implosion
27.01.2014 Incredible! China Halts Bank Cash Transfers
24.01.2014 Die chinesische 23-Billionen-Dollar-Blase
19.01.2014 Chinas Hacker haben es auch nicht leicht...
23.12.2013 Angst vor Börsen-Crash
06.12.2013 Chinesische Zahlen sagen Übles für die USA voraus


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de