Aktuelles
Wirtschaft
Hintergrundberichte
Presseberichte
China
Deutschland
USA

Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch SONNTAG 16.12.2018

Chinesischer Börsenchef "vermisst"

[18.06.2004] Zhong Wujian, Leiter der Kautschukbörse in Hainan wird seit einiger Zeit vermißt. Er hinterläßt ausgeplünderte Bankguthaben, wütende Anleger und Befürchtungen, dass alles nur die Spitze des Eisbergs ist.

Die wütenden Anleger bereiten eine Klage gegen den untergetauchten Börsenchef vor.
Es handelt sich um den jüngsten Skandal in Chinas Korruptionswirrwarr.

Wie es heißt, wird der leitende Kader schon seit Mai vermisst.

Händler merkten aber erst jetzt, dass auf den Konten der Kautschukbörse kein Geld mehr vorhanden ist

Die Börse wickelt dennoch die Geschäfte auf Tagesbasis ab, bisher gehen die Geschäfte der Kautschukbörse weiter.

"Wir haben keine Informationen über den Verbleib unseres Chefs," so wird eine Angestellter der Börse zitiert. So muß Zhong wohl unter die jährlich tausende Kader eingereiht werden, die mit fremdem Geld oder Schulden, den Zweitpass immer griffbereit, sich ins Ausland absetzten.

Unterdessen gibt es Gerüchte an den chinesischen Börsen, nach denen die D´Longaffaire nur die Spitze des Eisbergs sei.
1217 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
10.08.2014 Bondsmarkt in China droht Pleitewelle
19.03.2014 China real-estate worries growing louder
08.03.2014 China Trade Misleading
11.02.2014 The Biggest Ever "Unlimited QE"
28.01.2014 Alert! Imminent Implosion
27.01.2014 Incredible! China Halts Bank Cash Transfers
24.01.2014 Die chinesische 23-Billionen-Dollar-Blase
19.01.2014 Chinas Hacker haben es auch nicht leicht...
23.12.2013 Angst vor Börsen-Crash
06.12.2013 Chinesische Zahlen sagen Übles für die USA voraus


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de