Aktuelles
Wirtschaft
Hintergrundberichte
Presseberichte
China
Deutschland
USA

Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch MONTAG 23.7.2018

Bisher unerkanntes finanzielles Desaster - Die Ländlichen Kreditgenossenschaften

[15.10.2004] In China ist die ländliche Kreditgenossenschaft das unbekannteste Finanzinstitut. Seit die kommerziellen Banken den ländlichen Markt in der Mitte der 90er Jahre abgegeben haben,

ist die ländliche Kreditgenossenschaft das einzige legale Institut gewesen- sowohl für Spareinlagen als auch für Darlehen; gleichzeitig ist sie aber auch ein Paradies zur Bereicherung der örtlichen Kader und schlechten Wirtschaftsführer geworden.
Die Bauern schreien verzweifelt nach „Futter„, wo ist aber das Geld?
Die ländlichen Kreditgenossenschaften werden von den Regionen verwaltet und es gibt in China 35000 ländliche Kreditgenossenschaften, die ihre Geschäfte autonom betreiben. Das bedeutet, die Spareinlagen in einem Kreis könnten nicht an einen anderen Ort verlagert und Darlehen dorthin gegeben werden, egal wie dringend jener Ort das Geld braucht.
Die chinesische Regierung hat einerseits zu viel Geld in Städte investiert, andererseits zu wenig in auf dem Land. Dies führt zu einem großen Problem in der chinesischen wirtschaftlichen Entwicklung.
Die 790 Millionen Bauern in China schreien verzweifelt nach „Futter„, und die ländliche Kreditgenossenschaft sollte der einzige Weg werden und sein, das Kapital zu bekommen. Aber die Spareinlagen, ungefähr 300000 Millionen RMB, sind entweder von örtlichen Kadern zweckentfremdet oder von Wirtschaftsführern schlecht verwaltet. Der beste Weg wäre gewesen, zuerst das Geld in der chinesischen Volksbank zu deponieren und dann den Städten den Kredit zu gewähren.

Die ländlichen Kreditgenossenschaften nehmen fast 10 Prozent der chinesischen Einlagen ein, der Verantwortung ihrer falschen Buchführung kann sich die Regierung nicht länger entziehen, aber trotzdem ist dieser Teil nicht mehr als ein Drittel der verlorenen Darlehen der staatlichen Banken. Die Frage ist jetzt, wie die ländlichen Kreditgenossenschaften zu leistungsfähigen weiterexistierenden Finanzinstituten umgestaltet werden könnten. Dazu meint Herr Hu, einer der bekanntesten chinesischen Wirtschaftsexperten lapidar , "Da bin ich nicht optimistisch„.
1283 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
10.08.2014 Bondsmarkt in China droht Pleitewelle
19.03.2014 China real-estate worries growing louder
08.03.2014 China Trade Misleading
11.02.2014 The Biggest Ever "Unlimited QE"
28.01.2014 Alert! Imminent Implosion
27.01.2014 Incredible! China Halts Bank Cash Transfers
24.01.2014 Die chinesische 23-Billionen-Dollar-Blase
19.01.2014 Chinas Hacker haben es auch nicht leicht...
23.12.2013 Angst vor Börsen-Crash
06.12.2013 Chinesische Zahlen sagen Übles für die USA voraus


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de