Aktuelles
Wirtschaft
Hintergrundberichte
Presseberichte
China
Deutschland
USA

Politik
Menschenrechte
Gerichtsverfahren
Kultur
Gesellschaft
Wissenschaft
Sonstiges
Außergewöhnlich
Weblinks
Impressum

NEWSLETTER

  Back  Sitemap  Chinese  Englisch MITTWOCH 19.12.2018

Kunden protestieren in der Bank of Communications

[18.07.2004] In der Shanghaier Filiale von Chinas fünftgrößter Bank kam es zu tumultartigen Szenen, als Anleger gegen einen vermeintlichen Betrug der Bank protestierten.

Seit Anfang Juli kommen immer mehr Bankkunden in die Filiale und zeigten unter anderem Banner auf denen Parolen standen wie "Gebt mir das Blut und Schweißgeld zurück". Laut Aussage der Beschwerdeführer wurden viel Anleger vom Versprechen der Jin Xin Xin Nuo Ltd.in Xinjiang ( Ost-Turkestan )dazu gebracht, ihr Bankgeld in die Firma zu investieren. Die Anleger sollten 6,5 % Zinsen von ihrer Anlage bekommen. Am zweiten Juli sollte die erste Ausschüttung erfolgen, doch diese blieb aus. Laut interner Information könnte diese Firma jedoch nicht einmal die investierten Gelder zurückzahlen. Bei den betroffenen Kunden handelt es sich um Mitglieder des VIP-Clubs der Bank. ( Um in den VIP-Club zu kommen, muß man mindestens 500 000 RMB bei der Bank anlegen ). Die genannte Firma hatte jedoch in das quasi-bankrotte D´Longimperium investiert. Deshalb konnte sie jetzt keine Ausschüttungen vornehmen.

Ein Kunde meinte, die Bank hätte ihm Informationen zukommen lassen, nach denen die Bank mit der betroffenen Firma zusammenarbeiten würde, es gäbe kein Risiko, nur hohen Profit. Hätte die Bank nicht den Vorschlag gemacht, hätte er nicht in solch eine Firma investiert.
Insgesamt beträgt die Höhe der Verluste fast 80 Mill. RMB.
Almählich kommt es zu der Situation, dass die Anleger das Vertrauen in die Banken Chinas generell verlieren, da solche Betrügereien häufig seien, so der Bankexperte Fang Jue. Da die Banken fast alle vor einem Berg fauler Kredite stehen, ist diese Entwicklung sehr bedrohlich.
Neu sei, dass die Investoren zu offenem Protest übergingen.
1277 Seitenaufrufe
    Druckansicht

Weitere Artikel zu diesen Thema
13.02.2008 Ein Nachruf
25.07.2005 Hans Bruder, der Chef des Messebauspezialisten Octanorm
20.07.2005 Wissenschaft als Religion oder Peakoil goes Mainstream

16.07.2005 China überschwemmt Italien mit Tomaten
06.07.2005 Zahl des Tages
23.06.2005 30 neue Millionäre
21.06.2005 Zwei israelische Geschäftsleute in Shanghai entführt.
15.06.2005 Chinas "Exportwunder"
14.06.2005 Deutsches Geld in alle Welt


Alle Artikel in dieser Rubrik anzeigen


     

Erstellt 2003   http://www.china-intern.de